Aufzuchtsmilch 

3 Teelöffel Humana Heilnahrung Bananengeschmack mit
6 Esslöffel Fencheltee,
4 Teelöffel Kondensmilch,
ein paar Tropfen Multisanostol und
1 Messerspitze Calciumcarbonat vermischen

 

Kann maximal 2 Tage im Kühlschrank gelagert werden

 

Fütterungsempfehlung

Alter

Nahrung

Häufigkeit

Nächtliche Fütterung

1. Woche

Aufzuchtsmilch

alle 2 Stunden

ja

2. Woche

Aufzuchtsmilch

alle 3 Stunden

ja

3. Woche

Aufzuchtsmilch

alle 3 Stunden

ja

4. Woche

Aufzuchtsmilch

alle 3 Stunden

ja

5. Woche

Aufzuchtsmilch oder Babybrei
(Joghurt mit Banane oderApfel)

alle 3-4 Stunden

wenn nötig

6. Woche

Aufzuchtsmilch oder Babybrei
(Joghurt mit Banane oder Apfel)

alle 4-5 Stunden

wenn nötig

7. Woche

Zusätzliches Anbieten von Nagerfutter, Äpfel, Karotten, Maiskolben, Zwieback, Vollkornkekse

-

falls die Hörnchen tagsüber fressen, nicht mehr nötig

Ab 8. Woche

Zusätzlich Sonnenblumenkerne und alles andere anbieten, was Hörnchen so fressen

-

-

Sollte Durchfall in den ersten Wochen auftreten, so mischt Ihr der Aufzuchtsmilch keinen Fencheltee, sondern den 2. Aufguß von schwarzem Tee bei.
Wenn der Durchfall später auftritt, laßt als Erstes mal das Obst weg und schaut ob es besser wird.
Sollte der Duchfall länger anhalten, so müßt Ihr mit Eurem Eichhörnchen unbedingt zum Tierarzt.

 

 

Und nach dem Füttern

Nach jedem Füttern müßt Ihr das Hörnchen mit dem Finger am Bauch massieren , damit die Verdauung angeregt wird. Erst durch diese Massage ist das Eichhörnchen in der Lage Kot abzusetzen. Unterlasst Ihr dies, so können schwere Verdauungsstörungen auftreten.
Bei der Massage müßt Ihr den Bauch mit leichtem Druck von der der Mitte bis nach unten streichen - und nicht andersrum !!!
Zusätzlich müßt Ihr am Besten mit einem einem feuchten Küchenpapier gegen den Popo und das Geschlechtsteil tippen, damit das Eichhörnchen Harn lassen kann. In der Natur übernimmt das die Mutter, indem sie die Jungen in der Gegend beleckt, bis sie urinieren. Danach bitte das Baby vom Urin säubern, damit es nicht zu Hautreizungen kommt.

Etwa ab der 7. bis 8. Woche kann das Hörnchen Kot und Urin von alleine absetzen, solange müßt Ihr ihm dabei helfen.

Am Kot und Urin könnt Ihr auch prima den Gesundheitszustand des Eichhörnchens messen. Ist der Urin klar, ist alles ok. Wenn er dunkel ist, habt Ihr den Bauch zu kurz massiert, denn das ist ein Zeichen dafür, das er zulange gehalten wurde. Der Kot sollte fest und dunkelbraun bis schwarz sein, varriiert aber je nach Futter.